27. September 2002
Page – Monument Valley – Grand Canyon

Wetter: leicht bewölkt, windig 28C°
Gefahrene KM: 533


"Mist !", schrie Sascha heute morgen. Was den sei, fragte ich mit verschlafenen Augen. Sascha dachte es sei schon 10.00 h gewesen, den genau zu dieser Zeit wäre Checkout gewesen. Er hatte sich verrechnet, es war erst 08.00 h. Nach dem wir uns mit Flüssigkeit versorgt hatten, ging es los zum Monument Valley. Je länger desto schlimmer wurde die Sicht, welche durch Sandstürme beeinträchtigt wurde. Nach einem Kaffee, der nach kurzer Zeit auch Sand enthielt, fuhren wir zum Eingang des Nationalparks. Da unser Pass für diesen Park nicht gültig war und wir noch 10$ hätten zahlen müssen wendeten wir unseren Wagen und benutzten einen Schleichweg in den Park. Toll. Diese turmartigen Berge mitten in der Prärie. Aus den Sandstürmen hinaus Richtung Westen zogen wir zum Grand Canyon. Unterwegs stoppten wir nur kurz um was zu essen, um das Fahren zu wechseln um zu tanken und natürlich um die grandiose Sicht auf den Grand Canyon zu geniessen. Kurz vor dem Village sahen wir 2 Coyoten, die sich von den vielen Autos nicht beeindrucken liessen, im Gegenteil, sie kamen auf einen zu. Nachdem wir doch noch eine Unterkunft gefunden hatten, erholten wir uns kurz im Zimmer, bevor wir das Abendmahl im einem Migrosrestaurant einnahmen. Man höre und staune, diesmal keine Chicken oder Fries, nein heute mundete uns ein Teller Spaghetti!

En Guete!
Pesche