24. September 2002
Las Vegas

Wetter: schön 38C°


Hier geniessen wir das Ausschlafen im Hotel und erwachten erst gegen Mittag. Nach einer komplett Reinigung wie Duschen, Rasieren und Zähneputzen, machten wir uns wieder auf den Strip. Zuerst ein Kaffee im Starbucks, dann zum Mirage um Siegfried und Roy’s Secret Garden zu bewundern. Die Führung führte zuerst durchs Delphin Becken, wo sich neun Delphine befinden. Von den neun sind deren sechs hier in Las Vegas geboren. Unter anderem auch noch drei sehr junge Dolphins. Es war herrlich zuzuschauen, wie sie sich im riesigen Becken vergnügten. Weiter sahen wir die weissen Tiger, die vom Aussterben bedroht sind, wobei Sigi und Roy erfolgreich die Zucht übernommen haben. Müde und schon fast regungslos waren sie in ihren Gehegen, die aufwendig und wunderschön gemacht sind. Es gab auch noch Leoparden und die Golden Tigers, die ebenfalls vom Aussterben bedroht sind, zu sehen. Auf der anderen Seite bekamen wir die noch nie gesehenen weissen Löwen und Löwinnen zu Gesicht. Ausser gähnen und die Zähne zeigen war auch hier nicht viel Bewegung, bis der Löwe sich erhob und zu den Weibchen ging. Zu guter Letzt waren da auch noch ein Schneeleopard und ein indischer Elefant. Beim zurück laufen kamen wir gerade richtig um die Fütterung der Delphine zu sehen, so wie kleine Showeinlagen wie Saltos, Drehungen usw. Die 10$ Eintritt haben sich jedenfalls gelohnt. So, nun bleiben noch die Hotels auf der anderen Seite zu begutachten wie das Paris, The Venetian und der Stratosphare Tower. Zum heutigen Abschluss wird wohl ein Besuch in der Coyote Ugly Bar drin liegen, sowie eine Zino Zigarre.

Sascha