15. September 2002
Flug Vancouver - San Francisco Air Alaska

Wetter: schön 19C°


Um 07.00 h hiess es aufstehen, alles zusammenpacken und per Taxi zum Flughafen. Da das Wetter heute in Vancouver schlechter wurde, war es gut, dass wir Richtung Süden flogen. Mühsam und kompliziert dieser Flughafen, dies, weil der amerikanische Zoll auch an diesem Flughafen war. Nach einem ruhigen und 2 ½ h Flug landeten wir in San Francisco. Mit einigen Umwegen landeten wir doch noch im Renoir Hotel, welches Sascha gestern per Internet reserviert hatte. Kurze Pause im Zimmer, dann zogen wir los. Es fiel uns auf, dass es viele komische Leute hatte. Nachdem wir sahen wie man die berühmten Cablecars wendet, nahmen wir die Grace Cathedral und die Lupe. Die farbigen Fenster und Wandmalereien liessen einen tollen Eindruck zurück. Durch Chinatown, wo gerade die Stände vom heutigen Markt abgebaut wurden, ging es zum Hafen. An Ende des Pier 17 erlebten wir wie ein Fischer gerade einen ca. 50 cm langen Hai fing. Durch die Marketstreet hinauf, liefen wir an vielen Shops und sogar bei einer Streetband vorbei. Nach einem kurzen Imbiss bezogen wir unser Nachtquartier. Vancouver hat uns bis jetzt mehr überzeugt, aber lassen wir uns morgen eines Besseren belehren.

Welcome to the USA !

Pesche