14. September 2002
Vancouver, Stanley Park

Wetter: sonnig und warm 21C°

Damit wir heute auch rechtzeitig aus den Feder kamen, haben wir den Wecker auf 08.30 h gestellt. Wieder kurz ein Kaffee, aber leider ohne Muffin, da sie noch nicht eingetroffen waren, ging’s Richtung Busstation damit wir in den Stanley Park kommen. Dort eingetroffen haben wir uns zwei Bikes gemietet und unternahmen eine Tour Rund um den Park und Downtown. Wir waren aber nicht die einzigen, die aktiv waren, zur selben Zeit war auch ein Marathon rund um den Stanleypark im Gange. Ein wirklich wunderschöner und gut gepflegter Park, ein Paradies für Fussgänger, Skater und Biker. Etwa 5 Stunden waren wir unterwegs und haben 30 km zurückgelegt, irgendwie müssen wir ja unsere Fast Food, Breakfast, BBQ und Bier Wampe wegkriegen. Für einen weiteren Run auf den Grouse Mountain reichte leider die Zeit nicht mehr. Die Fahrt führte vorbei an den Totem Pfählen, weiter zur 9 o’clock Gun, dann unter der Lions Gate Bridge hindurch Richtung English Bay. Hier hat es viele Sandstrände, unter anderem auch den Sunset Beach Park. Über die Burrard Bridge gelangten wir zum Vanier Park, wo wir gerade dem Weltmeister im Drachenfliegen zuschauen konnten. Rey Bethell hat den Weltrekord mit 21 Drachen und will es nächstes Jahr mit 36 probieren. Weiter durchquerten wir Granville Island, dann runter zum Science World und wieder rauf zum Stanley Park. Zum Schluss blieb noch die Lost Lagoon, der Beaver Lake und das Vancouver Aquarium Marine Center. Zu Fuss durchquerten wir die Robson Street bis runter zur Seymour, bevor wir zum Harbour Center Tower abbogen. Mit 167m ist er der höchste Tower hier in Vancouver. Die Aussicht und soeben der Sonnenuntergang mit dem Abendrot, sowie Downtown im Vordergrund, einfach unbeschreiblich schön. Beim Nachtessen auf dem Tower konnten wir unseren letzten Abend mit der Night Skyline von Vancouver verabschieden.

CANADA you are beautiful!
Sascha