12. September 2002
Squamish – Vancouver

Wetter: sonnig 25C°
Gefahrene KM: 85

Nach einer mehr oder weniger unruhigen Nacht, sind wir bereits gegen 07.00 h aus dem Zelt gekrochen. Na ja, für diesen Übernachtungspreis kann man eben nicht alles haben. Vielen Dank dem Manager, so günstig haben wir noch nie übernachtet. Jetzt ging es Richtung Vancouver City, wo wir bereits in der Hälfte in die Rush Hour geraten sind. Als erstes galt es ein Hostel zu finden, wo wir für 3 Nächte bleiben konnten. Genau in Downtown haben wir dann auch für günstige 130 $ 3 Nächte buchen können. Als nächstes haben wir beschlossen bereits heute unser Mietwagen abzugeben und den Rest zu Fuss zu erkunden. Nach einer ausgiebigen Dusche ging’s dann frisch ans Werk um Vancouver zu erkunden. Wir verbrachten einige Zeit in einem Shoppingcenter, dem Pacific Center. Einfach enorm, was es da ab Läden gibt, ein Paradies für alle Frauen. Später trafen wir dann auch auf ein Internet Café, wo wir unsere E- Mails checkten und Updates in die Schweiz schickten. Für den morgigen Tag haben wir uns mal erkundigt nach einer Sightseeingtour durch Vancouver. Vielleicht geht’s sogar zu einem Footballspiel im B.C. Center. Es wurde langsam Zeit um was zu essen und als wir nichts ahnend auf den Strassen schlenderten trafen wir doch tatsächlich wieder unsere drei Freiburgergirls aus Tofino. Wir beschlossen gemeinsam was zu Essen und den Abend bei einem Bier ausklingen zu lassen. Bei Malones haben wir noch lange über Erlebtes und was wir noch alles vorhaben geplaudert. Ein sehr schöner und erlebnisreicher Tag, wo wir viele Eindrücke nach Hause nehmen werden.

Das muss begossen werden und zwar bei einem B52!
Sascha