10. September 2002
Tofino - Nanaimo
Wetter: morgen regen, Nachmittag Aufhellungen
Gefahrene KM: 250


Heute morgen erwachten wir so gegen 08.00h und schauten erst mal aus dem Fenster. Einfach unglaublich, es regnete immer noch. Somit hielt uns eigentlich nichts mehr in Tofino, da wir bei solchem Wetter keine weitere Whalewatchingtour unternehmen wollten. Zur gleichen Zeit wie wir checkten auch die drei Freiburgergirls aus und hatten auch dasselbe Programm- Weiterfahrt nach Nanaimo und von dort auch die Fähre nach Vancouver. Zuerst hatten wir aber eine heikle Situation zu überstehen, da wir nicht genau wussten ob unser Benzin durch die Berge nach Port Albertini reichen würde. ¼ des Tanks war zwar noch voll und wir mussten damit 110km bewältigen. Normalerweise kein Problem, aber gleich am Anfang des ersten Aufstiegs bewegte sich der Zeiger mehr und mehr Richtung Nullpunkt. Noch mal Glück gehabt, es hat gereicht bis zur nächsten Tankstelle. Gegen Mittag kam dann auch die Sonne zum Vorschein, wie es die Wetterprognosen vorhergesagt hatten. Nun ging es ohne Halt bis nach Nanaimo. Bevor wir unser Nachtlager suchten, besuchten wir den Hafen und die Innenstadt. Kurzer Halt in einem Internet Café um unsere E-Mails zu checken durfte auch nicht fehlen. Im Moby Dick Motel haben wir dann unsere Unterkunft gefunden. Sogar eine eigene Küche hatten wir und beschlossen kurzerhand heute abend selber zu kochen (das bedeutet eine Pizza in den Ofen werfen). Unsere Vorspeise, Shrimps Cocktail, war nicht der Hammer, die Dinger „fischele“ wie die Sau! Irgendwie trotzdem K.o. vom ganzen Tag blieben wir gleich im Zimmer, schauten Canadian TV und bereits um 23.00 h war Lichtlöschen.

Incredible- Tonight NO BEER!
Sascha